Über Rainer Bachmann

.Berater .Anstifter .Werteflüsterer

Rainer Bachmann Kurzvita

Rainer Bachmann ist als selbständiger Berater seit nahezu 30 Jahren vertraut mit den vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen rund um Entwicklungs-, Produktions- und Fertigungsprozessen in klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU).

Die jahrzehntelange Vertriebserfahrung als Elektrotechniker mit EDV-Schwerpunkt in verschiedenen Branchen wird ergänzt durch Knowhow in den Bereichen (Online-)Marketing, Coaching und Messebusiness sowie den Erkenntnissen aus unzähligen Beratungsgesprächen, Schulungen und Trainings, Vorträgen und Moderationen.

Er ist Verkäufer und Messegänger mit Leib und Seele, Autor und Speaker und liefert immer wieder Impulse und Inspirationen – nun auch als der Werte-Flüsterer.

Da er sich schon lange für das Thema Industrie 4.0 interessiert und sich (nicht nur) als Vertriebsingenieur und Autor damit beschäftigt, ist er seit 2019 auch als begeisteter Steinbeis-Projektleiter unterwegs.

Er berät zudem kleine und mittlere Firmen zu den Themen Energie und Daten-Sicherheit und als Messe-Doktor zum Thema Fachmesse – und stellt innovativ denkenden Messeausstellern die eigens dafür entwickelte Onlinemesse.net als Hybrid-Konzept zur Verfügung.

Als Speaker/Redner wird er gerne zu den Themen Innovation im Mittelstand, die Messe ist tot – es lebe die Messe oder als Werte-Flüsterer zum Thema Werte im privaten als auch im beruflichen Kontext im Rahmen einer Keynote, einer Rede oder eines Vortrags, einer Moderation oder eines Seminars/Workshops gebucht.


Lebensdrehbuch

Das Leben hat sein eigenes Drehbuch. Oft genug hat man es selbst nicht in der Hand und steht daher wie ein Statist daneben und schaut mal belustigt, mal verärgert und auch mal eher traurig oder desillusioniert auf das Geschehen.

In meinem Leben gab es einige prägnante Situationen, die ich auszuhalten hatte. Die ich bedingt beeinflussen konnte und die immer wieder mit lieben, vertrauten Menschen zu tun hatten.

Dadurch durfte ich Lebensretter spielen – was sich toll anhört, aber in Wirklichkeit weder Vergnügen ist noch erstrebenswert.
Einen geliebten Menschen in einer Lage anzutreffen, die tödlich enden kann, ist weit entfernt von der sonntäglichen Tatort-Nostalgie.

Mit den Folgen eines Hirnschlags dann umzugehen, entbehrt jeder Vorstellungskraft. Die nett anzuschauenden Doku-Sendungen zu solcherlei Themen vermitteln allzu oft eine Heile-Welt-Sicht, die in der Praxis nicht im Ansatz zutrifft.

Auf meinem Weg liegen weitere Schicksale, an eigener Person erlebt oder im nahen Umfeld. Bis hin zum Verlust der Ehefrau durch Krebs.

Danach war nichts mehr wie zuvor.

Die Welt war eine andere

“Die Zeit heilt alle Wunden.”, so heißt es – doch daran glauben konnte ich lange nicht. Die Welt wird dunkel, rabenschwarz, der Wahrnehmungskorridor schmal, eng und mehr als duster.

Ich hatte mein halbes Leben noch vor mir und war Witwer und allein erziehender Vater.
Nachdem ich zeitgleich auch meine Kündigung hinnehmen musste, war das Loch, dass sich auftat, unvorstellbar.

Zusammen mit meiner Tochter und meiner typischen Stehaufmännchen-Kultur aber war es mir möglich, das Tal zu verlassen und mich wieder dem Leben zuzuwenden. Es gibt zu viele Menschen, die bereits mit 50 tot, aber erst mit 80 begraben werden. Ich wollte nicht dazu gehören.

Aufbruch

Also suchte ich mir drei Coachs, die mir zeigten, wie ich mich selbständig machen kann, was zu beachten ist und was zu tun ist.
Dabei wurde mir bewusst, was ein seelenkonkruenter Wertekanon für mich bedeutet.
Schnell begriff ich, welche unterschiedlichen Rollen ich in meinem Leben spielte und welche Werte ich jeweils lebe.

Ich erkannte, welchen Stellenwert Werte für den Menschen an sich haben – und wie sie sich im Zusammenspiel mit Unternehmen als einen Segen oder einen Fluch herausstellen können.

Daraus entstand der brennende Wunsch, für dieses Thema zu kämpfen, die Zusammenhänge von Leben, Mut, Zuversicht und Werten zu verdeutlichen und unters Volk zu bringen.

Ich möchte Menschen mit Schicksal Mut zusprechen, Ihnen die Gewissheit vermitteln, dass es weiterhin ein Leben vor dem Tod gibt und dieses aktiv gestaltbar ist.

Unternehmern und Chefs zeige ich auf, weshalb der Blick auf die Werte nicht nur ein Lippenbekenntnis sein darf, sondern eine Pflichtübung darstellen sollte.

Denn wenn die Werte des Menschen mit den Werten des Unternehmens übereinstimmen, sind grandiose Effekte zu erzielen. Nicht nur in der Zufriedenheit des Mitarbeiters… sondern insbesondere auch in der Zufriedenheit des Chefs 🙂


Herzliche Grüße vom Gedanken-Anstifter und Werte-Flüsterer
Rainer Bachmann