Hoffnung und Zuversicht

.Berater .Anstifter .Werteflüsterer

Hoffnung und Zuversicht

Wir sind angekommen… im Neuen Jahr.

Vielerorts hört man nur: „Hoffentlich wird nun alles besser.“ …und so mancher denkt jedoch vermutlich, dass das wohl noch dauern wird.

Aber das ist für mich nachvollziehbar. Denn die Angstmacherei der letzten neun Monate geht nun mal nicht spurlos vorüber. Wir alle haben Herrn Lauterbach im Ohr oder erinnern uns an die Worte von Herrn Spahn oder an die mahnenden Sätze unserer Bundeskanzlerin.

Die Hoffnung stirbt zuletzt, lautet ein weiser Spruch – und daran möchte ich anknüpfen.

Denn wir alle brauchen Hoffnung und Zuversicht. Denn sonst würden wir nur noch den Kopf in den Sand stecken und darauf warten, dass es vorbei ist. Das sich entweder das Problem in Luft auflöst oder wir uns auflösen.

Nichts von beidem ist jedoch realistisch.

Also bleibt uns nur das Prinzip Hoffnung. Und das bedeutet, dass wir uns dafür entschieden haben, an etwas zu glauben.

Auch, wenn das nicht so ohne Weiteres zu greifen ist. Aber wir halten fest – an dem Glauben, dass es besser wird, besser werden könnte.
Wir geben den Glauben nicht auf, dass es uns gelingen kann, diese Krise zu überwinden.
Wir hoffen auf bessere Zeiten, denn es wurde nach einer Krise schon immer auch wieder besser.

Nach der Nacht folgt der Tag.

Ich glaube auch, dass es besser wird. Anders und besser.

Ich hoffe, dass wir aus dieser Krise mit neuen Überzeugungen, mit wertvollen Erkenntnissen hervorgehen. Ein jeder für sich und wir alle im Allgemeinen als Gesellschaft.

Insbesondere hoffe ich, dass wir die Natur neu entdeckt haben, als Rückzugs- und Erholungsgebiet. Als wichtigen Partner in unserem Leben, das gestaltet werden will.

Ich wünsche Ihnen ein, an Ihren Zielen gemessenes, erfolgreiches 2021. Auf das es uns gelingen möge. In jeder Hinsicht.

 

Bild: https://pixabay.com/de/users/tumisu-148124/